Thymustherapie und Organtherapie

Die Thymustherapie und Organtherapie sind Naturheilverfahren, welche seit Jahrzenten durchgeführt werden, dabei kommen entweder Thymuspeptide oder Organpeptide zum Einsatz. Man spricht dabei auch von Peptidfragmenten. Das entspricht dem aktuellen Stand der Wissenschaft und der Technik.

 

Allgemein versteht man unter Thymustherapie  die Behandlung mit Wirkstoffen der Thymusdrüse (Thymosine oder Thymus-Peptide). Die Thymusdrüse ist die Zentrale der körpereigenen Abwehr, sie überwacht und steuert unsere Immunreaktionen des Körpers und beeinflusst den Alterungsprozess. Somit ist das Ziel jeder Therapie die Stärkung und Normalisierung der körpereigenen Abwehr. Darüber hinaus kann die Therapie auch viele andere Organe angewendet werden. Informationen finden Sie am Ende dieser Seite.

Die Thymusdrüse befindet sich hinter dem Brustbein und oberhalb des Herzens. Auf den Bilder sehen Sie, wo sich die Drüse bei uns Menschen befindet. Außerdem ist deutlich zu erkennen, dass es sich hierbei um die Zentrale im Körper handelt.

Bild: Thymusdrüse bei der Frau
Bild: Thymusdrüse bei der Frau
Bild: Thymusdrüse beim Mann
Bild: Thymusdrüse beim Mann

Wie funktioniert das Immun - (Abwehr) - System?

Jeder Mensch verfügt über ein Immunsystem zur Abwehr von Krankheiten. Es ist sehr genau organisiert und besteht aus verschiedenen, auf Abwehr spezialisierten Blutzellen und Botenstoffen. Unser ganze System bemüht sich, Krankheitserreger von außen so schnell wie möglich zu vernichten. Ist unser Abwehrsystem aktiv, kann ein Ausbruch von Krankheiten verhindert werden. Sind jedoch die Eindringlinge (Viren, Bakterien, Pilze, etc.) zu stark, erkranken wir.

Bild: Ein starkes Immunsystem schützt uns vor Viren, Bakterien, Pilzen und vielem mehr...
Bild: Ein starkes Immunsystem schützt uns vor Viren, Bakterien, Pilzen und vielem mehr...

Weshalb es zu Störungen im Immunsystem kommt

Es gibt viele Möglichkeiten, weshalb es zu Störungen oder zur Schwächung im Immunsystem kommen kann. Ein Paar möchte ich Ihnen gerne aufzählen:

  • Die Abwehrkräfte lassen im Alter nach
  • Chronische Entzündungen (z.B. Atemwege, bei längeren Einnahmen von Antibiotika, Funktionsstörungen der lebenswichtigen Körperorgane, etc.)
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Verschleiß (Arthrose) und chronische Entzündungen der Gelenke
  • Ekzeme und andere Hautleiden
  • Seelische Beschwerden (z.B. Depression, Stress, Überforderung, etc.)

Aber das Immunsystem kann mit der Thymustherapie (oder Organtherapie) wieder entsört und gestärkt werden.

Stärkung des Abwehrsystems mit der Thymustherapie

Die Thymustherapie kann bei allen Fehlfunktionen des Abwehrsystems eingesetzt werden. Beispiele von Krankheitsbildern, die sehr gut auf eine Thymustherapie ansprechen:

  • Abwehrschwäche bzw. Infektanfälligkeit
  • Erkrankungen des rheumatischen Formkreises (zum Beispiel bei Arthritis)
  • Ekzeme und andere chronische Hautleiden (zum Beispiel Akne oder Herpes)
  • Psychische Erschöpfungszustände und Antriebslosigkeit
  • Vor- und Nachbehandlung ernsthafter Erkrankungen
  • Als Vorsorge und Nachsorge bei schweren Operationen
  • Allergien wie Heuschnupfen und Asthma
  • Infektionskrankheiten wie Hepatitis, HIV, Grippe, etc.
  • Vorsorge für das Altersleiden
  • Begleitende Immunstärkung bei Krebstherapien
  • und vieles mehr...

Behandlungsablauf der Therapie

Die Behandlung erfolgt ambulant und in meiner Praxis. Dabei werden Injektionen intramuscular (in den Gesäßmuskel) verabreicht. Hier möchte ich Ihnen die Mittelwerte einer Behandlung aufzeigen, damit Sie eine Vorstellung über die Therapie bekommen. Die Behandlungsdauer einer Thymustherapie oder Organtherapie hängt immer vom Krankheitsbild ab.


Eine Therapie besteht aus 10 - 20 Injektionen. Dabei erhalten Sie in regelmäßigen Abeständen, drei mal wöchentlich, jeweils eine Injektion. Somit liegt die Behandlungsdauer bei circa 3 - 6 Wochen.

Kosten und Preise

Eine Übersicht über die Kosten:

  • Kosten für eine Injektion: 49,- €
  • Kosten für eine Kur mit 10 Injektionen: 490,- €
  • Kosten für eine Therapie mit 20 Injektionen: 980,- €

Für genauere Angaben können Sie mich gerne Kontaktieren.

Fragen und Antworten (FAQ)

Wie erkenne ich, das mein Immunsystem geschwächt ist?

Die genausten Ergebnisse erhalten bei einer Blutuntersuchung, denn da bekommen Sie zu 100% Klarheit über Ihre momentane Immunabwehrlage. Aber auch die folgenden Anzeichen können dazu Aufschluß geben:

  • Sie haben Wundheilungsstörungen
  • Sie sind Infektanfällig und Krankheiten werden nur langsam auskuriert
  • Sie werden schnell müde und es fehlt Ihnen an Elan

Reicht bei chronischen Erkrankungen eine Kur?

Es gibt die Möglichkeit, bei manchen chronischen Erkrankungen die Therapie auf 2-3 Monate zu erweiteren. Dabei erhalten Sie dann 1 - 2 Injektionen pro Woche. Es kommt immer auf die Art der Erkrankung an.

 

Wann kann ich mit dem ersten Behandlungserfolg rechnen?

Das ist jetzt eine gewagte Antwort, aber nach meinen Erfahrungen können Sie bereits nach 2-3 Wochen die ersten kleinen Erfolge spüren. Das kann jedoch von Kur zur Kur variieren!

 

Wie lange hält der Behandlunserfolg an?

Das ist sehr unterschiedlich und kommt auf Ihr Behandlungsziel an. Bei der Vorsorge für das Altersleiden zum Beispiel, kommen meine Patientinnen und Patienten einmal pro Halbjahr zur Behandlung. Ich habe auch Patienten, denen bereits nach der ersten Therapie dauerhaft geholfen wird.

 

Mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen?

Mit allergischen Reaktionen, jedoch werden diese vor der Behandlung abgeklärt.

 

Was für ein Wirkstoff wird eigentlich injiziert?

Es handelt sich hierbei um Thymuspeptide oder Organopeptide, welches sehr hochwertige Drüsenpeptide sind. Die Peptide enthalten weder Zusätze noch Konservierungsstoffe und werden in einem sehr modernen pharmazeutischen Labor hergestellt.

 

Gibt es Peptide nur für den Thymus oder auch für andere Organe?

Die Peptide gibt es auch für andere Organe. Welche dies genau sind, sehen Sie beim nächsten Thema auf dieser Seite.

 

Peptide für den Thymus und andere Organe

Thymus-Peptide

Bild: Thymus
Bild: Thymus

Funktion der Thymusdrüse:

  • Aufbau und Prägung des Immunsystems

  • Produktion weisser Blutkörperchen
  • Bekämpfung von Abwehrschwächen aller Art

 

Anwendung der Organpeptide bei:

  • Abwehrschwächen aller Art
  • biologische Krebstherapie
  • chronische Entzündungen
  • Rheuma

Lungen-Peptide

Bild: Organ - Lungen
Bild: Organ - Lungen

Funktion der Lungen:

  • Atmungsorgan
  • Austausch des Blutes

Milz-Peptide

Bild: Organ - Milz
Bild: Organ - Milz

Funktion der Milz:

  • Aufbau und Prägung des Immunsystems
  • Erkennung und Abbau von überalterten Blutkörperchen
  • Bildung neuer Blutkörperchen
  • Bekämpfung von Abwehrschwächen aller Art
  • Hilft im Klimakterium (Beschwerden während der Wechseljahre)

 

Anwendung der Organpeptide bei:

  • Abwehrschwäche aller Art
  • biologische Krebsbehandlung
  • chronische Entzündungen
  • Blutarmut

Leber-Peptide

Bild: Organ - Leber
Bild: Organ - Leber

Funktion der Leber:

  • Zentrales Stoffwechselorgan
    (Verarbeitung der vom Darm aufgenommenen Nahrungsstoffe zur Bildung von Entgiftung)
  • Zentrales Entgiftungsorgan
    (Herausfiltern von Schadstoffen und Bakterien)

Nabelschnur-Peptide

Bild: Nabelschnur
Bild: Nabelschnur

Funktion des Organs:

  • Entsorgung des mit Abfallstoffen beladenen Bluts
  • Das Nabelschnurblut beinhaltet Stammzellen
    (Stammzellen sind Zellen, deren genaue Bestimmung noch nicht festgelegt sind. Prinzipell können sich aus ihnen alle Körperteile entwickeln)

Bauchspeicheldrüsen-Peptide

Bild: Organ - Bauchspeicheldrüse
Bild: Organ - Bauchspeicheldrüse

Funktion der Bauchspeicheldrüse:

  • Produktion der Bauchspeichelfüssigkeit zur Verdaung von Eiweissen und Abgabe in den Dünndarm
  • Produktion von Insulin zur Regelung des Blutzuckerspiegels

Mutterkuchen (Placenta) - Peptide

Bild: Mutterkuchen
Bild: Mutterkuchen

Funktion des Mutterkuchens:

  • Versorgung des Ungeborenen mit Sauerstoff und Nährstoffen aus dem mütterlichen Blut
  • Entsorgt von Abfallstoffe
  • Erfüllt vorübergehend die Funktion aller lebenswichtigen Organe des Ungeborenen

 

Anwendung der Organpeptide bei:

  • Wechseljahresbeschwerden
  • Gefässleiden
  • hormonelle Beschwerden
  • Altershaut bei Frauen

Gelenkknorpel-Peptide

Bild: Gelenkknorpel
Bild: Gelenkknorpel

Funktion der Gelenkknorpel:

  • Knorpel (Cartilago) fangen Stösse und Erschütterungen ab
  • Sorgen für Elastizität und Beweglichkeit

 

Anwendung der Organpeptide bei:

  • Verschleisserscheinungen der Gelenke und Wirbelsäule
  • Knorpelschäden aller Art

Herz-Peptide

Bild: Organ - Herz
Bild: Organ - Herz

Funktion des Herzen:

  • Pumpt suerstoffreiches Blut überall in den Blutkreislauf

 

Anwendung der Organpeptide bei:

  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Angina Pectoris
  • Arteriosklerose

Eierstock-Peptide

Bild:  Organ - Eierstock
Bild: Organ - Eierstock

Funktion des Organs:

  • Weibliches Fortpflanzungsorgan
  • Produziert Eizellen

 

Anwendung der Organpeptide bei:

  • Hormonschwäche der Frau
  • Zyklusstörungen
  • Klimakterium
  • Regelschmerzen

Nieren-Peptide

Bild: Organ - Nieren
Bild: Organ - Nieren

Funktion des Organs:

  • Entsorgung von Abfallstoffen aus dem Blut
  • Regulierung des Wasser- und Salzhaushalts des Körpers
  • Produktion von Hormonen (z.B. Renin, zur Regierung des Blutdrucks)

Hoden-Peptide

Bild: Organ - Hoden
Bild: Organ - Hoden

Funktion des Organs:

  • Männliches Fortpflanzungsorgan
  • Produziert Spermien (Samen)

 

Anwendung der Organpeptide bei:

  • Hormonbeschwerden des Mannes
  • Potenzschwäche
  • Impotenz


Sie haben noch offene Fragen oder speziell zur Thymustherapie bei Krebs? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf, gerne sage ich Ihnen, wie hoch die Kosten für die Behandlung sind. Ich werde alle Ihre Fragen beantworten und Ihnen helfen.

Informationen zur Thymustherapie

Hier erhalten Sie kostenlose Informationen und Berichte zur Tyhmus-Therapie. Gerne können Sie die Informationen runterladen und ausdrucken.

Download
Information zur Thymustherapie für Patienten
Laden Sie jetzt die Information zur Thymustherapie herunter.
patienten-information-thymus-therapie.pd
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB

Weitere Naturheilverfahren die Sie vielleicht interessiern

Hier finden Sie weiter Naturheilverfahren die ich anbiete:

Ozontherapie (Sauerstofftherapie)
Ozontherapie (Sauerstofftherapie)
EDTA Chelattherapie
EDTA Chelattherapie
Vitamin-C hochdosiert
Vitamin-C hochdosiert