Die Ozontherapie ist eine hochwertige Sauerstofftherapie

Was Sauerstoff nicht kann, vermag Ozon.

 

Bei der Ozontherapie wird reines Ozon mit reinem Sauerstoff vermischt, wo druch das Ozon eine außerordentliche Heilkraft entfaltet. Kurz gesagt, Ozon ist eine veredelte Form des Sauersoffs. Wo der menschliche Körper nicht mehr von sich aus in der Lage ist, das Gewebe mit dem lebensnotwendigen Sauerstoff zu versorgen, wie zum Beispiel beim sogenannten Raucherbein oder beim Herzinfarkt, ist der Einsatz von Ozon oft von entscheidender Bedeutung.

Bild: Sauerstoff-Atom O2
Bild: Sauerstoff-Atom O2
Bild: Veredeltes Sauerstoff / Ozon-Atom O3
Bild: Veredeltes Sauerstoff / Ozon-Atom O3

Eigenschaften und Wirkung der Ozontherapie

In der Medizin werden verschiedene Eigenschaften des Ozons sinnvoll eingesetzt. Es hat ganz besondere Eigenschaften:

  • Bakterientötend
  • Pilztötend
  • Vireninaktivierende Wirkung

 

Aufgrund dieser besonderen drei Eigenschaften hat die Ozontherapie einen sehr breiten Anwendungsbereich zur Desinfektion von infizierten Wunden, aber auch  bei  bakteriell und virusbedingten Erkrankungen. Hier sehen Sie nun eine "kleine" Aufzählung, was mit der Sauerstofftherapie alles erreicht werden kann:

 

  • Viruzide Wirkung
    Es vernichtet Viren, daher hocheffektiver Einsatz bei viralen Infekten, wie auch Hepatitis B und C oder Herpes
  • Bakterizide Wirkung
    Vernichtung von Bakterien
  • Fungizide Wirkung
    Vernichtung von Pilzen
  • Durchblutungsfördernd für die Aterien
    Zum Beispiel bei Durchblutungsstörungen des Gehirns, des Herzens, der Arme und Beine (auch beim Kältegefühl)
  • Regeneration und Revitalisierung des ganzen Körpers
    Besonders bei beruflichem Stress oder körperliche und geistige Anspannungen
  • Senkende beziehungsweise normalisierende Wirkung
    Auf verschiedene Blutinhaltsstoffe wie Fette (Arteriosklerose), Harnsäure (Gicht), Blutzucker (Diabetes), Nierenerkrankungen, etc.
  • Entgiftende Wirkung
    Auf die Leber und die Nieren
  • Schmerzlindernd
    Besonders bei Rheumatherapien sowie Krebstherapien
  • Verbesserte Versorgung des Organismus mit Sauerstoff
    Besonders für ältere Patienten zur Steigerung der Konzentration, Leistung, Sicherheit beim Gehen und Eindämmung der Schwindelgefühle
  • Stärkung und Anregung des Immunsystems

Wie sie lesen können, kann die Ozon-Sauerstoff-Therapie sehr vielseitig eingesetzt werden.

Wie wird das medizinische Ozon angewandt?

Es gibt verschiedene Anwendungsformen, die beim medizinischen Ozon angewandt werden. Auch diese möchte ich Ihnen kurz aufzählen. Bitte beachten Sie, dass bei der "richtigen" Ozontherapie eine Beatmung tabu ist! Stattdessen werden die folgenden Formen der Ozontherapie angewandt:

 

  1. Große Eigenblutbehandlung (GEB) oder Hämatogene Oxidationstherapie (HOT)
    Bei der großen Eigenblutbehandlung werden dem Patienten 50 - 100ml Blut entnommen und mit einer exakt definierten Ozonmenge angereichert. Selbstverständlich reagiert das Ozon zu 100% mit den roten Blutkörperchen und aktiviert deren Stoffwechsel. Das Ozon wird während dieser Reaktion vollkommen verbraucht und aktiviert den Zell-Stoff-Wechsel.
    Das aktivierte Eigenblut wird unmittelbar, in Form einer normalen Tropfinfusion, wieder zugeführt. Somit gelangt kein Ozon-Molekül in das Gefäßsystem des Patienten.
  2. Kleine Eigenblutbehandlung (KEB)
    Bei der kleinen Eigenblutbehandlung wird das Eigenblut in die Muskeln injiziert.
  3. Äußerliche Anwendung/Behandlung
    Behandlung von Wunden als Hautbegasung oder mit Ozon-Wasser.
  4. Rektale Verabreichung des Ozons
    Über einen Darmkatheter werden geringe Mengen des medizinischen Ozons injiziert.
  5. Intraartikuläre Injektion in die Gelenke
    Über eine Kanüle wird das Ozongas in die zu behandelnden Gelenke injiziert.
  6. Injektionen
    Verspannungen, schmerzende Muskulaturen oder Triggerpunkte werden mit geringen Ozonmengen und niedriger Konzentration direkt in die Muskeln, Triggerpunkte oder Akupunkturpunkte behandelt.

Anwendungsbereiche der Ozon-Sauerstoff-Therapie

Ozon ist ein ernstzunehmendes Medikament. Wo andere Therapien versagen, kann Ozon weiterhelfen. Hier haben Sie noch eine Auflistung von Krankheiten, bei denen die Ozontherapie sehr sinnvoll ist:

  • Krebs-Therapie
  • Bei jegliche Formen von Durchblutungsstörungen, z.B. vor und nach einem Hirnschlag
  • Koronar Herzkranzgefäße, auch Zustand von Angina pectoris oder nach einem Herzinfarkt
  • Lebererkrankungen – Leberzirrhose
  • Offene und schlecht heilende Wunden, Dekubitus
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus – Fettstoffwechselstörungen
  • Herzinsuffizienz
  • Hoher Blutdruck
  • Nierenkrankheiten
  • Magen- Darmkrankheiten
  • Chronische Entzündungen, z.B. chronische Eierstockentzündungen oder Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Asthma bronchiale, Heuschnupfen
  • Konzentrations- und Leistungsschwäche
  • Schwindelgefühle, Unsicherheit beim Gehen
  • Zur allgemeinen Revitalisierung vor und nach Operationen
  • Nach schweren Krankheiten im Alter
  • Pilzinfektionen verschiedener Lokalisation
  • Immer wiederkehrende Blasenentzündungen
  • Hautkrankheiten, z.B. Neurodermitis, Psoriaris
  • Vergesslichkeit, etc.

Ich hoffe, Sie konnten nun viel Informationen zur Sauerstofftherapie sammeln. Wenn Sie noch Fragen zur Ozontherapie haben, oder ein Termin vereinbaren möchten, dann können Sie mich jetzt Kontaktieren. Ich freue mich darauf, Sie beraten und Ihnen helfen zu dürfen.


Weitere Naturheilverfahren die Sie vielleicht interessiern

Hier finden Sie weiter Naturheilverfahren die ich anbiete:

EDTA Chelattherapie
EDTA Chelattherapie
Vitamin-C hochdosiert
Vitamin-C hochdosiert
Thymustherapie und Organtherapie
Thymustherapie und Organtherapie